Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung!
OK


Beratung in der Corona-Krise:

So sichern Sie jetzt die Liquidität Ihrer Mandanten


  • Liquidität vom Staat: Die wichtigsten Kredithilfen und ihre Tücken

  • Liquidität aus dem Unternehmen heraus: Diese Finanzmittel können mobilisiert werden

  • Checkliste: Gesprächsleitfaden für Ihre telefonische Beratung




Themen-Special von NWB Betriebswirtschaftliche Beratung kostenlos für Sie!

Liquiditätssicherung in der Corona-Krise

In Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Krise ist Liquidität die wichtigste „Währung“ für Unternehmen. Als Berater sollten Sie deshalb alles daransetzen, die Liquidität Ihrer Mandanten zu sichern! Bieten Sie jetzt Ihre Unterstützung an und vergessen Sie dabei nicht, Ihre Mandanten auf den Beratungskostenzuschuss von bis zu 4.000 € hinzuweisen!

Das aktuelle Themen-Special von NWB Betriebswirtschaftliche Beratung unterstützt Sie und Ihre Mandanten in der Corona-Krise mit diesen Beiträgen:


1. Corona-Kredithilfen: Die wichtigsten Programme und ihre Tücken

Die Politik hat schnell auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise reagiert und viele Förderprogramme auf den Weg gebracht. Doch nicht alle Kredithilfen, die auf den ersten Blick unkompliziert erscheinen, sind es in der Praxis auch. Unternehmen benötigen daher bei der Auswahl und Antragstellung dringend sachkundige Beratung!

Zu klären ist z.B. bei den Hilfsprogrammen, ob sich das Unternehmen vor der Corona-Krise in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befand. Ist dies der Fall, werden die Kredithilfen verwehrt. Doch wie kann man das Gegenteil beweisen? Der Beitrag gibt Ihnen viele wertvolle Hinweise dazu und zu weiteren Details aus den verschiedensten Programmen. Er versetzt Sie so in die Lage, Ihren Mandanten den besten Weg durch den Dschungel der Fördermittel zu bahnen.





2. Corona-Krise: Nicht nur auf Kredithilfen verlassen – Eigene Maßnahmen zur Sicherung von Liquidität und Finanzierung

Die aktuellen Kredithilfen sind sicherlich hilfreich, doch Unternehmer können sich nicht ausschließlich auf den Staat verlassen. Deshalb ist auch Eigeninitiative zur Sicherung und Stabilisierung von Liquidität und Finanzierung gefragt.

Der zweite Beitrag des kostenlosen Themen-Specials zeigt Ihnen, wie Sie bei Ihren Mandanten weitere Finanzreserven aufspüren und aktivieren. Neben der Bestandsaufnahme der frei verfügbaren Liquidität geht es hier darum, festzustellen, welche Finanzmittel vom Mandanten darüber hinaus zu mobilisieren sind. Und zwar unabhängig davon, ob sie bereits benötigt werden oder vorerst noch nicht. Denn im Falle drohender Zahlungsunfähigkeit ist es überlebenswichtig, schnell reagieren zu können.





3. Checkliste: Gesprächsleitfaden für die telefonische (oder persönliche) Beratung

In der aktuellen Corona-Krise steht die Liquiditätssicherung im Vordergrund. Dazu werden viele Telefonate mit Mandanten geführt. Diese Telefonate sollten möglichst handlungsorientiert sein. Dabei hilft eine vorher erarbeitete Gesprächsstruktur, die flexibel genutzt und angepasst werden kann. Der Gesprächsleitfaden von NWB Betriebswirtschaftliche Beratung unterstützt Sie dabei. Er sichert ein strukturiertes Frage-/Antwortgespräch. Ihr Mandant erkennt somit schnell seine Handlungsoptionen und kann diese dann direkt umsetzen.

Testen Sie das digitale Themenpaket NWB Betriebswirtschaftliche Beratung mit über 400 Tools, Checklisten und Mandanten-Merkblättern jetzt 4 Wochen kostenlos und Sie erhalten das Themen-Special „Beratung in der Corona-Krise: So sichern Sie die Liquidität Ihrer Mandanten“ gratis dazu!





Nutzen Sie die Expertise dieser Autoren

„Die Corona-Krise hat die Unternehmen überrollt. Der Staat hat dankenswerter Weise schnell reagiert und vielfältige Hilfsprogramme für Zuschüsse und Kredite aufgelegt. Aber wie immer: Der Teufel steckt im Detail. Oder mit Bezug auf die Hilfsprogramme: Auch diese habe ihre Tücken. Viele Unternehmer fühlen sich von der Vielfalt und dem Umfang der zu beachtenden Regelungen überfordert. Also sind Sie als Berater mehrfach gefordert: Klären Sie, welche Ihrer Mandanten antragsberechtigt für welche Programme sind. Unterstützen Sie diese Mandanten beim Antragsweg. Und erarbeiten Sie mit den nicht antragsberechtigten Mandanten andere Wege zur Unterstützung und Begleitung. Darüber hinaus gilt es, alle die Themen beratend aufzugreifen, die sich auf diesem Wege als weitere „Baustellen“ in den Unternehmen zeigen.“

Dipl.-Kfm. Carl-Dietrich Sander
ist seit 1998 freiberuflicher UnternehmerBerater. Darüber hinaus leitet er die Fachgruppe Finanzierung-Rating im Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“. Er ist als Berater, Moderator, Referent und Autor tätig und hält regelmäßig betriebswirtschaftliche Seminare für Steuerberater.


Martin Dieter Herke
ist selbständiger Unternehmensberater für die Fachbereiche finanzielle und betriebswirtschaftliche Unternehmensführungsfragen. Seine Beratungsschwerpunkte: Ratingorientiertes Management, Finanzkommunikation, Finanz- und Liquiditätssicherung sowie Unterstützung bei Bankverhandlungen.




Das Themenpaket NWB Betriebswirtschaftliche Beratung:
Der digitale Werkzeugkasten für Berater.

Jetzt 4 Wochen kostenlos testen und Themen-Special sichern!


Das Themenpaket Betriebswirtschaftliche Beratung von NWB bietet Ihnen fundiertes Know-how und praktische Arbeitshilfen für die betriebswirtschaftliche Beratung: das ideale Fundament für ein Geschäftsfeld mit Potenzial!

  • Aktuelles und grundlegendes Wissen zu BWA, Jahresabschluss-Analyse, Finanzierung, Fördermitteln, Existenzgründung u.v.m.
  • Für Steuer- und Unternehmensberater gleichermaßen geeignet.
  • Mehr als 400 direkt einsetzbare Umsetzungshilfen wie Berechnungs-Programme, Checklisten, Mandanten-Merkblätter und Muster.


Beim Gratis-Test stehen Ihnen alle Inhalte des Themenpakets in vollem Umfang zur Verfügung!




Aktuelles
  • NWB Livefeed – Ihr persönlicher Nachrichtenkanal inkl. Beitragshighlights, Reform-Radar und weiteren Neuigkeiten aus Ihrem Paket
  • regelmäßiger Newsletter zu den wichtigsten Themen

Fachbeiträge
  • Inhalte der Zeitschrift NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (ab 2005) online und optionaler Printbezug
  • Sonderausgaben zur Betriebswirtschaftlichen Beratung online

Arbeitshilfen
  • über 90 Berechnungsprogramme
  • mehr als 190 Checklisten, Übersichten und Mustervorlagen
  • Betriebswirtschaftliche Mandanten-Merkblätter
  • Beratungs-Werkzeugkästen für kleine Unternehmen
  • Tools zur Bilanzanalyse

Ergänzende Online-Fachinhalte
  • Kostenrechnungs- und Controllinglexikon mit über 1.000 Stichwörtern
  • infoCenter mit betriebswirtschaftlichen Stichworten
  • ausgewählte Grundlagenbeiträge zu betriebswirtschaftlichen Themen

Online-Bücher
  • Erichsen/Treuz, Professionelles Liquiditätsmanagement
  • Schwetje, Ihr Weg zur effizienten Unternehmensberatung
  • Harle/Olles, Die moderne Betriebsprüfung
  • Situm, Finanzierungsstruktur optimieren
  • Klett/Pivernetz, Controlling in kleinen und mittleren Unternehmen

Online-Seminare
  • Kreditgeschäfte erfolgreich begleiten: So erstellen Sie ein Finanzierungskonzept
  • Businessplan kompakt: So erstellen Sie einen professionellen Businessplan
  • Mehr Liquidität durch Working Capital Management: Bilanzrelation verbessern, Unternehmenskrisen rechtzeitig erkennen
  • BWL-Basiswissen: Kreative Finanzierung von KMUs

Rechtsnormen
  • alle erforderlichen steuerlichen Rechtsnormen inkl. Richtlinien der Finanzverwaltung
  • alle erforderlichen arbeits- und sozialrechtlichen Rechtsnormen
  • alle erforderlichen nichtsteuerlichen Rechtsnormen
  • alle aktuellen deutschen DBA
  • alle von der EU anerkannten IAS/IFRS

Verwaltungsanweisungen
  • alle geltenden (BMF, FinMin, OFD)

Rechtsprechung
  • alle BFH-Volltexte
  • alle FG-Volltexte (ab 2000)
  • alle BVerfG-Volltexte (ab 1998)
  • alle steuerrechtlich relevanten EuGH-Entscheidungen
  • alle BGH-Urteile (ab 2002)
  • alle BAG-Urteile (ab 2002)
  • alle BSG-Urteile (ab 2002)
  • alle BVerwG-Urteile (ab 2002)


 

Inklusive Online-Ausgabe der Zeitschrift NWB Betriebswirtschaftliche Beratung

Das Themenpaket enthält die Online-Ausgaben und das Online-Archiv der Zeitschrift NWB Betriebswirtschaftliche Beratung.

Sie möchten einmal im Monat auch die gedruckte Zeitschrift bekommen? Dann buchen Sie diese bei Ihrer Test-Anforderung direkt dazu.



DATEV-kompatibel

Nutzen Sie DATEV? Dann können Sie alle Datenbankinhalte des Themenpakets auch über die DATEV LEXinform Verlagsrecherche abrufen!




NWB Betriebswirtschaftliche Beratung acht Wochen gratis testen und Themen-Special sichern!

Testen Sie das Themenpaket NWB Betriebswirtschaftliche Beratung mit umfangreichen Praxisinhalten, Arbeitshilfen und den Beiträgen der Zeitschrift NWB Betriebswirtschaftliche Beratung jetzt 4 Wochen kostenlos. Das Themen-Special erhalten Sie gratis dazu!

 

Ihre persönliche Test-Anforderung

Ja, ich möchte das Themenpaket Betriebswirtschaftliche Beratung inklusive aller zusätzlichen Leistungen ab sofort vier Wochen kostenlos testen!

Im Angebot enthalten:

  • vier Wochen Zugang zu umfangreichen Fachinhalten und zahlreichen Arbeitshilfen zur betriebswirtschaftlichen Beratung in der NWB Datenbank
  • inkl. Online-Archiv und PDF-Ausgaben der Zeitschrift „NWB Betriebswirtschaftliche Beratung“
  • inkl. NWB Livefeed zur besonders aktuellen und individuellen Information

 

+++ Das Themen-Special „Beratung in der Corona-Krise: So sichern Sie die Liquidität Ihrer Mandanten“ (PDF) erhalte ich gratis dazu +++

Wenn ich keinen weiteren Bezug des Themenpakets Betriebswirtschaftliche Beratung wünsche, genügt eine kurze Nachricht vor Ablauf der Testzeit. Sollten Sie nichts von mir hören, erhalte ich dieses Themenpaket im Abo zum unten ausgewählten Bezugspreis. Das Abo ist jederzeit zum Monatsende kündbar.

 
 
29,90 € monatl. Nettopreis   (31,39 € monatlich, inkl. gesetzlicher MwSt.)
 

Ihre digitalen Rechnungen werden an o.g. E-Mail-Adresse versendet. Sollten Sie eine abweichende E-Mail-Adresse für den digitalen Rechnungsversand wünschen, tragen Sie diese bitte hier ein.
 
 



Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.