Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung!
OK

Unangekündigte Kassen-Nachschau ab 1.1.2018:

So gehen Sie und Ihre Mandanten auf Nummer sicher …

  • Verlässliche Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Kassen-Nachschau

  • Experten-Tipps aus Beratung und Finanzverwaltung

  • Stolperstein Verfahrensdokumentation: So ist es richtig!

 



Seit Anfang des Jahres kann die Finanzverwaltung bargeldintensive Betriebe im Rahmen einer Kassen-Nachschau nach § 146b AO auch außerhalb einer regulären Außenprüfung prüfen. Und sie wird von dieser Möglichkeit garantiert auch fleißig Gebrauch machen!

Über den Gesetzestext und die Gesetzesmaterialien hinaus gibt es derzeit kaum Informationen, wie die Kassen-Nachschau konkret durchgeführt wird. Deshalb: Testen Sie NWB Rechnungswesen – BBK kostenlos und Sie erhalten die Sonderausgabe „Kassen-Nachschau ab 1.1.2018 – Alles, was Sie jetzt wissen müssen“ ebenfalls kostenlos dazu.



 

 

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle BBK-Sonderausgabe mit diesen Experten-Beiträgen:

  Was bedeutet die Kassen-Nachschau ab 1.1.2018 in der Praxis?

Die wichtigsten Fragen und Antworten für den Unternehmer und seinen Berater

Über die Ausgestaltung der Kassen-Nachschau besteht mangels entsprechender Verwaltungsanweisungen des Bundes noch Unklarheit. Gleichwohl sollte der Steuerpflichtige damit rechnen, dass die Finanzverwaltung pünktlich zum Jahresbeginn mit Kassen-Nachschauen beginnen wird. Dieser Beitrag gibt Ihnen 24 praktische Antworten auf 24 wichtige Fragen zur Kassen-Nachschau und zeigt Ihnen, wie Sie die dürftigen rechtlichen Grundlagen im Sinne Ihrer Mandanten auslegen können.

 

Diese und weitere Fragen werden Ihnen praxisgerecht beantwortet:

  • Wer ist Ansprechpartner bei der Durchführung der Kassen-Nachschau?
  • Was passiert, wenn der Inhaber nicht anwesend ist?
  • Wer ist bei der Kassen-Nachschau einer Filiale zuständig?
  • Was wird bei der Kassen-Nachschau geprüft?
  • Wie wird die Kassensturzfähigkeit geprüft?
  • Wie weit zurück darf die Einsichtnahme reichen?
  • Welche Daten sollte der Unternehmer auf einem eigenen USB-Stick vorab bevorraten?

 

Ihr Experte

Dr. Bernhard Bellinger ist Rechtsanwalt, Steuerberater, vereidigter Buchprüfer und Fachanwalt für Steuerrecht. Er ist selbständig mit eigener Kanzlei in Düsseldorf und spezialisiert auf die Begleitung digitaler Betriebsprüfungen von Apotheken.

 


 

  Die Kassen-Nachschau kommt!

Die neue Form der „Feldüberwachung“ durch die Finanzverwaltung

Mit dem Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22.12.2016 wurde mit § 146b AO die Kassen-Nachschau neu in die Abgabenordnung aufgenommen. Damit soll das Entdeckungsrisiko für Manipulationen an Kassen weiter erhöht werden. Dieser Beitrag der Sonderausgabe fasst die geltende Rechtslage zusammen und gibt Ihnen wichtige Informationen zur Vorbereitung, zu den Rechten und Pflichten und zu den möglichen Folgen einer Kassen-Nachschau.

  • Einordnung der Kassen-Nachschau
  • Wann müssen Steuerpflichtige mit einer Kassen-Nachschau rechnen?
  • Welche Arten der Kassenführung unterliegen der Kassen-Nachschau?
  • Beobachtung zur Vorbereitung einer Kassen-Nachschau
  • Rechte und Pflichten der Amtsträger
  • Rechte und Pflichten der Steuerpflichtigen
  • Ergebnisse der Kassen-Nachschau
  • Übergang zu einer Außenprüfung

 

Ihr Experte

Tobias Teutemacher, Dipl.-Finanzwirt, schulte in der Finanzverwaltung jahrelang das Erkennen von Manipulationen bei Registrierkassen und PC-Kassensystemen. Er gehört darüber hinaus zum Dozententeam für „Risikomanagement bei Bargeschäften“ an der Bundesfinanzakademie.

 



 

  Die Verfahrensdokumentation

Auf Aufforderung des Amtsträgers muss bei der Kassen-Nachschau die Verfahrensdokumentation zum aktuell eingesetzten Aufzeichnungssystem vorgelegt werden. Diese umfasst alle Informationen, die benötigt werden, um das Kassensystem zu verstehen und zu prüfen.

Tobias Teutemacher zeigt Ihnen, welche Informationen in der Verfahrensdokumentation enthalten sein müssen und worauf Ihre Mandanten bei der Erstellung besonders achten sollten.

 


 


Buchführung & Jahresabschluss: Bei den Kernthemen des Rechnungswesens sind Sie mit BBK immer gut beraten!

Die Zeitschrift NWB Rechnungswesen – BBK ist seit mehr als 60 Jahren in den Kernthemen des Rechnungswesens zuhause. Von Buchführung, Bilanzierung und Jahresabschluss über Umsatzsteuer und Unternehmenssteuern bis hin zu Controlling und Kostenrechnung. Aber auch Ihren grundlegenden Informationsbedarf zur Betriebswirtschaft oder dem Wichtigsten zu IFRS deckt die BBK zuverlässig ab.

Die Sonderausgabe „Kassen-Nachschau ab 1.1.2018 – Alles, was Sie jetzt wissen müssen“ hilft Ihnen in bewährter BBK-Qualität, die neuen Anforderungen zu bewältigen. Fordern Sie die Sonderausgabe jetzt kostenlos an, und Sie erhalten zusätzlich zwei Ausgaben der Zeitschrift und einen Monat lang freien Zugang zur umfangreichen Online-Datenbank!

 

Ihre persönliche Test-Anforderung

Ja, ich möchte NWB Rechnungswesen - BBK inklusive aller zusätzlichen Leistungen ab sofort vier Wochen kostenlos testen.


Ich erhalte kostenlos …

  • Die Sonderausgabe „Kassen-Nachschau ab 1.1.2018 – Alles, was Sie jetzt wissen müssen“ als PDF
  • 2 Ausgaben der Zeitschrift BBK
  • 4 Wochen Zugang zur Online-Datenbank NWB Rechnungswesen.

 

Wenn ich keinen weiteren Bezug von NWB Rechnungswesen - BBK wünsche, genügt eine kurze Nachricht vor Ablauf der Testzeit. Sollten Sie nichts von mir hören, erhalte ich die Zeitschrift inklusive Tablet-Version und Datenbank für PC und Smartphone im Abo zum unten ausgewählten Bezugspreis. Das Abo ist jederzeit zum Monatsende kündbar.

 
 
24,62
  € (Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und zzgl. 1,20 € Versandkosten/Monat)